Wirtschaftsmesse RESTEC in Freiberg

Ein Grund für die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung unseres Landkreises liegt u.a. in der Vielfalt der Handwerksbetriebe, kleinen und mittleren Unternehmen sowie der produzierenden Industriezweige und deren Netzwerk mit den Wissenschaftsstandorten in Freiberg und Mittweida.

Sven Liebhauser besuchte die 2. Mittelsächsische Kooperationsbörse „RESTEC“ in Freiberg, an der sich 40 Unternehmen der Region beteiligten. „Die Verzahnung unserer Wirtschaft mit der Bergakademie Freiberg und der Hochschule Mittweida werde ich aktiv begleiten und fördern. Diesen Standortvorteil müssen wir nutzen um den Unternehmen und Absolventen vor Ort beste Bedingungen zur erfolgreichen Zusammenarbeit zu ermöglichen“ so Liebhauser.